Linke Hand schreibt "I´m a lefty"

Umschulung

Was versteht man unter einer Umschulung?

Wenn der Mensch nicht mit seiner ab Geburt für ihn zustän­di­gen, domi­nan­ten Schreib­hand schreibt.


Wer ist ein umgeschulter Linkshänder?

Der umge­schulte Links­hän­der schreibt mit der für ihn nicht zustän­di­gen rech­ten Hand. Hier­aus können die unten aufge­führ­ten Primär- und Sekun­där­fol­gen entste­hen.


Wer ist ein umgeschulter Rechtshänder?

Der umge­schulte Rechts­hän­der schreibt mit der für ihn nicht zustän­di­gen linken Hand. Hier­aus können eben­falls die unten aufge­führ­ten Primär- und Sekun­där­fol­gen entste­hen.


Folgen der Umschulung

Primär­fol­gen der Umschu­lung der Händig­keit können sein:

  • Abru­fungs­pro­bleme von Gelern­tem
  • Konzen­tra­ti­ons­schwie­rig­kei­ten und schnelle Ermüd­bar­keit
  • Legasthe­ni­sche Probleme (Lese- und Recht­schreib­schwie­rig­kei­ten)
  • Links-Rechts-Unsi­cher­heit
  • Sprach­pro­bleme
  • Fein­mo­to­ri­sche Probleme, beson­ders beim Zeich­nen oder Schrei­ben

Diese Primär­fol­gen können dann in die Sekun­där­fol­gen über­ge­hen.

Sekun­där­fol­gen der Umschu­lung der Händig­keit können sein:

  • Minder­wer­tig­keits­ge­fühle
  • das Gefühl, ich bin nicht OK
  • Unsi­cher­heit
  • Zurück­ge­zo­gen­heit
  • Über­kom­pen­sa­tion durch erhöh­ten Leis­tungs­ein­satz
  • Trotz­ver­hal­ten, Wider­spruchs­geist, Impo­nier- und Provo­ka­ti­ons­ge­habe
  • Nägel­kauen
  • Emotio­nale Probleme bis ins Erwach­se­nen­al­ter mit neuro­ti­schen oder psycho­so­ma­ti­schen Sympto­men
  • erneu­tes Einnäs­sen

vgl. Dr. Johanna Barbara Satt­ler, Der umge­schulte Links­hän­der oder der Knoten im Gehirn, 10.Auflage 2008, S.49ff